25.11.2022 | Allgemein von Katja Poschmann

Tag gegen Gewalt an Frauen

 

NEIN zur Gewalt an Frauen.

Sie sindt von Gewalt betroffen?
Sie haben eine Freundin oder Verwandte, die in einer gewalttätigen Beziehung lebt?

Beim Hilfetelefon (0800 116 016) können Sie sich beraten lassen. Anonym. Rund um die Uhr.

Jeden dritten Tag wird eine Frau in Deutschland von ihrem Partner oder Expartner ermordet. Jeden dritten Tag.
Femizide stellen die extremste Form der Gewalt an Frauen dar. Leider hat die Gewalt an Frauen hat viele Gesichter: Mobbing, häusliche Gewalt, Stalking, sexualisierte Gewalt, Menschenhandel, sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum und digitale Gewalt sind nur einige davon.

Brechen wir gemeinsam das Schweigen und treten Gewalt gegen Frauen entschieden entgegen.
Machen wir betroffenen Frauen Mut.

 

16.11.2022 | Bildung von Katja Poschmann

Großes Brandenburger Entlastungspaket für Familien

 

Ich kam in die Politik, weil mir die Anhebung der Elternbeiträge in Rathenow 2015 keine Ruhe ließ. Damals startete ich mit Anja Neumann die Elterninitiative „Eltern für Rathenow“. Gemeinsam brachten wir 2016 eine Petition auf den Weg, die wir 2016 mit mehr als 12.000 Unterschriften beim Landtag Brandenburg einreichten. Wir machten uns für eine beitragsfreie Kinderbetreuung stark. Nicht nur, weil es im Land massive Unterschiede bei den KiTa-Beiträgen gibt, sondern auch, weil ich zutiefst überzeugt bin, dass KiTas Bildungseinrichtungen sind. Gute frühkindliche Bildung bildet eine solide Basis für die weitere Bildung in unseren Schulen. Seit 2018 ist das letzte Kindergarten-Jahr bereits beitragsfrei.

In den Koalitionsverhandlungen haben wir uns darauf verständigt, 2 weitere Kindergarten-Jahre von den Elternbeiträgen zu befreien. Dies wird in 2 Schritten erfolgen, einmal zum 01.08.2023 und ein weiteres Mal zum 01.08.2024. Damit werden für Eltern von Kinder von zwischen 3 und 6 Jahren, also der gesamte Kindergarten-Bereich, ab 2024 keine KiTa-Beiträge mehr erhoben. Darauf bin ich sehr stolz, denn das ist für mich der richtige Weg.

16.11.2022 | Allgemein von Katja Poschmann

Mit Wirtschaftsminister Steinbach zu Besuch bei der Rathenower Optik GmbH

 

Am 11.11.2022 habe ich zusammen mit dem Wirtschaftsminister Jörg Steinbach die Geschäftsführung der Rathenower Optik GmbH besucht. Gemeinsam tauschten wir uns aus über Fachkräfte, die Arbeitsmarktsituation, den Optikstandort Rathenow und natürlich auch die aktuellen Entwicklungen im Energiesektor. Fielmann ist ein großer Arbeitgeber in Rathenow und hat vor, den Standort auszubauen. Dies bedeutet massive Investitionen in den Standort Rathenow und in die Arbeitsplatzsicherung bzw. -ausbau. Dank für das gute Gespräch an Herrn Köpke, Herrn Daiber und Jörg Steinbach.

 

08.11.2022 | Allgemein von Katja Poschmann

Waren Sie schon mal im Naturparkzentrum Westhavelland in Milow?

 

Ich durfte letzten Freitag zusammen mit Bundestagsabgeordneten oliver Kaczmarek das Besucherzentrum besuchen. Sophia Johannisson und René Riep zeigten uns die faszinierende Ausstellung. Toll auch zum Anfassen und Mitmachen für Kinder!

Nachdem wir über das Besucherzentrum, seine Lage und die Zukunft des Natur- und Sternenparks gesprochen haben, stellte uns Sophia Johannisson ihre Forschung vor. Im Projekt AuBe - Artenschutz durch umweltverträgliche Beleuchtung erforscht Sie zusammen mit anderen Wissenschaftler:innen, wie unsere Straßenbeleuchtung zukünftig weniger Insektensterben verursachen und damit einen Beitrag zum Naturschutz leisten kann.

Dazu muss die Beleuchtung weniger hell, zielgerichteter und mit einem höheren roten Lichtanteil ausgestattet sein. Dann zieht sie weniger Insekten an, die sich nachts zu Tode fliegen.
Mehrere Gemeinden im Westhavelland haben schon freiwillig auf das von Sophia mitentwickelte Leuchtmittel umgestellt.

Danke für den wertvollen Input an Sophia Johannisson, René Riep und Jens Aasmann (Förderverein Sternenpark).

04.11.2022 | Allgemein von Katja Poschmann

Besuch aus dem Bundestag: Schulgesundheitsfachkräfte vorgestellt

 

Schulgesundheitsfachkräfte (SGFK) - auch bekannt als Schulkrankenschwestern: Heute besuchte Katja Poschmann mit dem bildungs- und forschungspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Oliver Kaczmarek, zu diesem Thema die Grundschule Gebrüder Grimm.

Dort stellte Bianca Mauß, SGFK an der Schule, zusammen mit Schulleiterin Birgit Schiller und Angela Schweers, Stefan Engelbrecht sowie Stefan Zaborowski von der AWO das Modelprojekt vor. Mittlerweile ist die Modelphase abgeschlossen, die meisten Kommunen konnten die Stellen verstätigen.

Die Auswertung des Projekts zeigt die positiven Auswirkungen einer SGFK:

  • das Gesundheitsbewusstsein der Schüler:innen wird gesteigert
  • 87% der Kinder und Jugendlichen konnten nach einem Besuch im Krankenzimmer der SGFK wieder in den Unterricht zurückkehren
  • SGFK sind wichtiger Motor für regelmäßigere gesundheitliche Präventionsarbeit und Gesundheitsförderung
  • Erhöhung der Bildungsgerechtigkeit: Gesundheit ist ein wichitger Inklusionsfaktor (z.B. unterstützen SGFK Kinder im Umgang mit Diabetes und anderen chronischen Krankheiten).

Aktuelle-Artikel

  • Sehr geehrte Damen und Herren,. in meiner Eigenschaft als Vorsitzender der Stadtverordentenversammlung und als Mitglied des Kreistages lade ich zur bekannten Bürgersprechstunde ein. Die Bürger*innen finden bei mir ...
  • Katrin Mußhoffs Feedback zum Fischerfest. Drei erlebnisreiche Tage mit unserer Bürgermeisterkandidatin Katrin Mußhoff. Was für ein schöner, freundlicher und respektvoller Wahlkampf. Katrin Mußhoff hatte ...
  • Eisenbahnfest am Bahnhof Ketzin. Zweiter Tag unseres Fischerfestes und Eisenbahnfest am Bahnhof Ketzin. Gemeinsam mit vielen anderen - Thomas Witkowski, Vorsitzender der SPD Ketzin/Havel - kommunal ist nicht egal und mein Mann ...
  • Katrin Mußhoff - Bürgermeisterkandidatin für Ketzin/Havel. war am vergangenen Wochenende beim Fischerfest in unserer Stadt unterwegs. Für uns war es ein erstaunlich positives Signal von Katrin. Katrin :  Was für ein ...
  • Ketzin/Havel hat einen neuen Vorstand. Jürgen Tschirch hat für den Vorsitz des SPD-Ortsvereins nicht mehr kandidiert. „In bin jetzt 67 Jahre und habe den Ortsverein lange Zeit geführt. Es ist Zeit, im Vorstand ...

Downloads

Downloaddateien

Counter

Besucher:2
Heute:41
Online:1

SPD OV Kalender