18.11.2021 | Kommunalpolitik von SPD Havelland

SPD will im Kreis die Elternbeiträge für den Schulbus abschaffen

 
(Bild: Havelbus)

Zur Kreistagssitzung am 6. Dezember wollen die Fraktionen von SPD, Die Linke und Bündnis90/Die Grünen dass zukünftig bei der Schülerbeförderung keine Elternbeiträge mehr bezahlt werden sollen. Die dafür notwendigen Kosten von mehr als einer halben Million sollen aus der allgemeinen Rücklage in den Kreishaushalt fließen. 

Stefan Schneider, Vorsitzender der SPD-Fraktion: „Der SPD ist es ein Herzensanliegen, die Elternbeiträge bei der Schülerbeförderung endlich abzuschaffen. 

In vielen Landkreisen in Brandenburg zahlen Eltern schon nichts mehr dafür, dass ihre Kinder zur Schule kommen. Es wird Zeit, dass auch das Havelland endlich diese Beiträge abschafft. 

Rund 7100 Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien sollen im Havelland finanziell entlastet werden. Dies wäre gerade angesichts der großen Belastungen, welche die Corona-Pandemie für die Familien mit sich bringt, ein wichtiges Zeichen."

19.06.2021 | Kommunalpolitik von SPD Falkensee

Unser Hallenbad! Der erste Spatenstich

 
Erster Spatenstich für das Hallenbad

Unser Falkenseer Hallenbad soll voraussichtlich im Herbst 2023 fertig sein.

Endlich war es soweit! Nach vielen Jahren, von der ersten Idee bis zum Bürgerentscheid, wird es nun Wirklichkeit.

Das Hallenbad in Falkensee  wird gebaut. Vorgesehen als Standort ist das Gelände gegenüber vom Bahnhof „Seegefeld“.

Am Donnerstag, den  17. Juni 2021 kam es endlich zum ersten Spatenstich als Symbol für den Beginn der Bauarbeiten. Unser Bürgermeister Heiko Müller geht davon aus, dass im Herbst 2023 Wasser in das Hallenbadbecken laufen wird.

Neben Heiko Müller, Ingrid Junge und weiteren Gästen war auch Cathy Bockelmann vor Ort. Cathy hat zu diesem Anlass einen kleinen Clip gedreht, welcher unter den u. s. Link angeschaut werden kann. https://fb.watch/6cff0gHxhC/

18.03.2021 | Kommunalpolitik von SPD Havelland

Wustermarker SPD spendet 400 FFP2-Masken für die Tafel in Elstal

 
Kristin Werner von der SPD Wustermark hat die Schutzmasken an die Tafel übergeben

Die Pflicht, in Supermärkten, beim Arzt oder auf Parkplätzen eine Maske zu tragen, stellt Menschen mit geringem Einkommen, vor immer größere Probleme. Noch dazu, wo inzwischen selbst genähte Masken nicht mehr ausreichen.

Die Wustermarker Sozialdemokraten haben der Tafel deshalb 400 FFP2-Masken gespendet, um sie an die Bedürftigen zu verteilen. „Das ist zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein“ so der Elstaler Matthias Kunze und ergänzt: „In der Zeit, der Corona-Pandemie ist aber jede Hilfe wichtig. Der Schutz vor dem Virus darf nicht vom Geldbeutel abhängen.“ 

Ähnlich sieht das Kristin Werner, Vorstandsmitglied der Wustermarker SPD. „Wer ohnehin bereits am Existenzminimum lebt, wird damit vor eine weitere Herausforderung gestellt. Bei den vielen Berichten rund um die Pandemie, werden gerade Menschen mit geringen finanziellen Mitteln häufig vergessen.“

05.03.2021 | Kommunalpolitik

Liebe Bürger liebe Bürgerinnen,

 

in meiner Eigenschaft als Vorsitzender der Stadtverordentenversammlung und als Mitglied des Kreistages lade ich zur bekannten Bürgersprechstunde ein. Die Bürger*innen finden bei mir ein offenes Ohr für ihre Fragen und Themen.
Die Sprechstunde findet statt am Donnerstag, 18. März 2021 in der Zeit von 17 Uhr bis 19 Uhr. 
Wichtig: Aufgrund der Corona-Situation führe ich die Sprechstunde diesmal telefonisch durch. Die Bürgerinnen und Bürger erreichen mich in der o.g. Zeit unter: 033233 83061.

Beste Grüße
Jürgen Tschirch

04.03.2021 | Kommunalpolitik von SPD Falkensee

Ein großartiger Tag: Bauschild für das zukünftige Hallenbad aufgestellt

 
Hallenbad-Baustellenschild

Der 4. März 2021 war ein großartiger Tag,  denn das Bauschild für das zukünftige Hallenbad wurde aufgestellt.  

In den Morgenstunden des 4. März 2021 wurde das Hallenbad-Bauschild an der Kreuzung  Seegefelder Str./Seeburger Str. in Falkensee aufgestellt.

Viele Jahre haben wir dafür gekämpft (siehe beispielsweise „2014: SPD-Falkensee spricht sich ein Hallenbad" oder "2020: Ergebnis des Bürgerentscheides"

Aktuelle-Artikel

Was soll mit der Freilichtbühne Ketzin passieren?

Umfrageübersicht

Downloads

Downloaddateien

Counter

Besucher:2
Heute:72
Online:1