Landesparteitag am 20. November 2021

Veröffentlicht am 21.11.2021 in Landespolitik

Landesparteitag 20. November 2021

Am 20. November 2021 fand der Landesparteitag der SPD Brandenburg in Schönefeld statt. Aus unserem Ortsverein vertraten an diesem Tag die Genossinnen und Genossen Elke Nermerich, Catharina Bockelmann, Guido Speer und André Ullrich den Unterbezirk Havelland als Delegierte. Der Parteitag hatte eine Tagesordnung mit zahlreichen  Personalentscheidungen und Anträgen. - „Es ist Zeit für ein neues Brandenburger Selbstbewusstsein“ sagte unser alter und neuer Landesparteivorsitzende Dietmar Woidke. Er wurde mit 84,4% der Delegiertenstimmen wiedergewählt. Insgesamt erhielt Dietmar Woidke 81 Ja-Stimmen von 96 gültigen Stimmen. 13 Delegierte stimmten gegen ihn, 2 enthielten sich. Damit bekam er ein besseres Ergebnis als auf dem vorangegangenen Landesparteitag im November 2018, als er 80,8 Prozent erhielt.

Diemtar Woidke bedankte sich für das große Vertrauen und betonte die Stärke der Brandenburger Sozialdemokratie, die bei der gewonnenen Bundestagswahl im September im bundesweiten Vergleich besonders gut abgeschnitten hatte. „Es ist Zeit für ein neues Brandenburger Selbstbewusstsein“, rief er daher den Delegierten zu.

Neben Dietmar Woidke wurden auf dem Landesparteitag unser neuer Generalsekretär David Kolesnyk (85,5%), die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Katrin Lange (80%) und Ines Hübner (81,6%) sowie als Schatzmeister Frank Steffen (81,9%) und als weitere Mitglieder des SPD-Landesvorstands Melanie Balzer, Mike Schubert, Annemarie Wolff, Wiebke Papenbrock, Stefan Zierke, Inka Gossmann-Reetz, Maja Wallstein, Daniel Kurth, Simona Koß und Erik Stohn gewählt.

Als besonderer Gast trat unser Kanzlerkandidat Olaf Scholz auf.  Er dankte zu Beginn des Parteitags in seinem Grußwort der Brandenburger SPD für die Anstrengungen im Wahlkampf. Unsere Brandenburg-SPD hatte bei der Bundestagswahl im September alle zehn Wahlkreise im Land gewonnen, dies sei eine "tolle Leistung", so unser Genosse Olaf Scholz. Nun müssten alle Kräfte gebündelt werden, um in der Corona-Pandemie die Impfkampagne voranzubringen. Darum gehe es jetzt zuallererst. Diejenigen, die noch Zweifel hätten, müssten überzeugt werden - das sei ein großer, gemeinsamer Auftrag.

 
 

Homepage SPD Falkensee

Aktuelle-Artikel

Was soll mit der Freilichtbühne Ketzin passieren?

Umfrageübersicht

Downloads

Downloaddateien

Counter

Besucher:2
Heute:68
Online:1